Sichern Sie sich jetzt 10% Rabatt auf Alles bei Ihrem heutigen Einkauf!

Melden Sie sich dazu einfach gleich für unseren Newsletter an!
Bleiben Sie immer informiert über Neuheiten, tolle Rezeptideen und weitere Gutscheinaktionen.
Exklusiv und nur für Newsletter-Abonnenten!

Noch 29,00 € und wir versenden versandkostenfrei innerhalb Deutschlands.

Knoblauch Dressing

* Alle Preise inklusive 7% Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.

Knoblauch Salatdressing im Onlineshop kaufen

An Knoblauch scheiden sich die Geister. Die aromatische Knolle wird geliebt oder gehasst. Wenn Sie zu den Knoblauch-Liebhabern gehören, dann sollten Sie einen Blick auf unsere Dressings mit Knoblauch werfen.

Wozu passt Knoblauch Dressing?

Knoblauch-Fans werden sagen, dass Knoblauch-Dressing grundsätzlich zu allen Salaten passt. Wenn man den Obstsalat mal außen vor lässt, haben sie durchaus recht. Knoblauch ist – trotz seines starken Eigengeschmacks – ein außergewöhnlich flexibles Gewürz, das mit vielen Salatzutaten harmoniert. Cremige Knoblauchdressings wie z. B. Creamy Ranch Knoblauc Salatdressing oder Honey Mustard Dressing eignen sich auch hervorragend als Dip.

Welche Salate mit Knoblauch Dressing?

Natürlich gibt es Salate, zu denen Knoblauchdressing besonders gut passt. Besonders hervorzuheben ist da der »Cesar‘s Salad«, einer der berühmtesten Salate der Welt. Das berühmte Cesar‘s Dressing mit Knoblauch, das auch in unserem Shop erhältlich. Grundsätzlich gilt: Je deftiger die Salatzutaten, desto eher kann ein Knoblauchdressing punkten. Zum Beispiel vertragen aromatische Tomaten Knoblauch im Dressing ausgezeichnet, zarter Spargel würde von der aromastarken Knolle glatt erschlagen. Rustikale und mediterrane Salate profitieren von Knoblauch-Dressings wie dem Irresistible Italian Dressing.

Knoblauch Dressing selber machen

Von der Vinaigrette bis zum French Dessing kann man eigentlich jede Salatsauce durch Zugabe von Knoblauch zum Knoblauch-Dressing veredeln. Man sollte sich allerdings überlegen, wie man den Knoblauch zur Salatsauce gibt. Brutal durch die Knoblauchpresse gequetscht, gibt Knoblauch sein Aroma am bereitwilligsten aber auch am penetrantesten ab. Dezenter wird‘s, wenn man ihn in Scheiben schneidet oder würfelt. Dann muss er aber eine Weile in der Sauce ziehen, damit er durchschmeckt. Geheimtipp: Geschälte Knoblauchzehen in wenig Wasser oder Brühe sehr weich kochen und pürieren. Mit diesem überraschend dezentem Knoblauchpüree kann man nicht nur Dressings würzen. Ein schnelles, unkompliziertes Knoblauchdressing bekommt man, wenn man Aioli, eine mediterrane Knoblauchmayonnaise, mit Joghurt und Kräutern verrührt.